29. Juli 2010

In der Oberpfalz: Sepp und seine Tiere

Er lässt sich immer wieder Neues einfallen, der Sepp auf seinem großen Hof im Tröbesbachtal bei Moosbach. Grade jetzt in der Hauptferienzeit. Er hat nicht nur viele Tiere wie Ponys, Ziegen, Esel und eine Kuh, auch Bienen gibts und vor allem Fische. Und über die weiß der Sepp absolut alles - und erklärt es seinen Gästen auch so, dass es Kinder verstehen: wie man einen Teich anlegt, was man bei der Fischzucht beachten muss, wie man einen Fisch filetiert - einfach alles. Dabei ist der Sepp von Haus aus Schäfer - selbstverständlich sind Schafe auch auf seinem Hof und man darf sie streicheln - doch auch aufs Forellenräuchern versteht er sich und lässt gerne probieren. Kurz, der Sepp ist ein wahrer Tier- und Menschenfreund und man kann ihn jederzeit besuchen. Im Augenblick - Sommer 2010 - hat er ein Storchennest vorbereitet und wartet auf den ersten Langschnabel - das wird aber aber erst im nächsten Jahr sein. Und dann hat er eine neue Attraktion.

www.moosbach.de

100 Jahre Wyk auf Föhr

Föhr

Das kleine Nordseeheilbad Wyk auf der Insel Föhr hat zu normalen Zeiten nur 4500 Einwohner, aber im August 2010 werden sehr viel mehr Leute das Bad besuchen. Da wird nämlich das 100ste Stadtfest gefeiert - so lange darf sich Wyk nämlich schon Stadt nennen. Von 14. bis 27. August gibts Kultur und Sport, viel Spaß für große und kleine Leute und außerdem einen zweiten Leuchtturm ganz und gar aus Sand. Der hält natürlich nicht sehr lang - nur sechs Tage - und ist somit keine Konkurrenz für seinen echten Bruder aus Stein, der schon seit 60 Jahren leuchtet. Auftakt zu der Föhrer Festwoche ist am 14. August das Höhenfeuerwerk an der Nordsee "Föhr on Fire". Am 21. August ist das große Open-Air-Konzert mit beliebten Bands von der Insel und der Ausklang bildet dann der Festumzug durch Wyk auf Föhr.

www.100-jahre-wyk.de

Bildquelle: CP/COMPARTNER

24. Juli 2010

Klettern in Tirol

Wilder Kaiser

Den Hobbykletterern und den Profikletterern ist er seit langem bekannt: der Wilde Kaiser mit seinen abenteuerlichen Felswänden wie die Mauk Westbank oder Dülfer Führe und wie sie alle heißen. Was für Laien alles ähnlich aussieht, hat für Profis immer neue Reize und stellt sie vor immer andere Herausforderungen. Bereits seit den 80er Jahren sind im Wilden Kaiser immer wieder neue Sportkletterrouten eröffnet worden, sodass die Gegend heute zu den besten Klettergebieten in allen Schwierigkeitsgraden zählt. Dazu bietet sie ein wundervolles Panorama, reizende Dörfer und Gasthäuser mit guter traditioneller Küche, beispielsweise in Ellmau, Going, Scheffau und Söll - kurz ein richtiges Familienurlaubsziel. Seit dem Jahr 2009 gibt es "Climbers Paradise" - ein ehrgeiziges Projekt, eines Bergführers aus Ellmau, der zügig noch mehr Kletterdestinationen im Wilden Kaiser ausbauen und bestehende erhalten und sanieren will.

www.wilderkaiser.info

Bildquelle: Tourismusverband Wilder Kaiser

Kopenhagen kocht und isst

Smørrebrød - Copenhagen Cooking

Von 20. bis 29. August findet wieder das große "Gourmetfestival Copenhagen Cooking" statt. Es ist die sechste Auflage dieses Events und jedes Jahr kommen mehr Koch- und Essfreudige in Dänemarks Hauptstadt. Kenner wissen es ohnehin: Dort ist NOMA, das derzeit weltbeste Restaurant, in dem man sicherlich nur sehr schwer überhaupt einen Platz bekommt. Kopenhagen ist die führende Metropole in Nordeuropa, was Essen und Kochen anbelangt. Ende August werden wieder sämtliche Restaurants beweisen müssen, dass sie ihre insgesamt 13 Michelin-Sterne behalten dürfen. Das sind mehr als ganz Österreich aufzuweisen hat.

www.copenhagencooking.com

Bildquelle: Wonderful Copenhagen - Smørrebrød - Copenhagen Cooking

19. Juli 2010

Segeln lernen auf altem Toppsegelschoner

Der Großsegler "Eye of the Wind" ist fast 100 Jahre alt und hat schon alle Meere der Welt durchkreuzt. Für so manchen Kinofilm wurde er herangezogen und unter der Schirmherrschaft von Prince Charles wurde eine wissenschaftliche Expedition durchgeführt. Jetzt können Laien und Segelfreaks auf diesem großartigen Schiff ein Segel- und Navigationstraining machen. In der Woche von 21. bis 27. August 2010 geht die Fahrt ab Oslo. Die Teilnehmer lernen unter sachkundiger Anleitung alle möglichen Arten der Takelung, das Halsen und das Wenden. Man muss mithelfen und wie ein Matrose Befehle entgegennehmen und sieht - ganz nebenbei - auf der Fahrt nach Kiel skandinavische Städte. Das gleiche Training können Interessierte auch im Dezember im Atlantischen Ozean absolvieren - dann sogar unter der Leitung des ehemaligen Kommandanten der "Gorch Fock“, Immo von Schnurbein. Die Fahrt geht zu diesem Termin ab Santa Cruz de Tenerife.

www.eyeofthewind.net

Gewürzgarten auf der Burg

Schaubeete im Burggarten der Cadolzburg

Man weiß, dass in Bayern viele Schlösser und Burgen stehen und dass es eines großen Aufwandes bedarf, diese zu erhalten. Die Verantwortlichen müssen sich also so manches ausdenken, damit viele Besucher kommen. Auf manchen Burgen werden Ritterspiele veranstaltet - auch Musicals vor imponierender Abendkulisse.
Die Cadolzburg in der Gegend von Nürnberg und Fürth aber hat etwas Einmaliges zu bieten: Man hat dort einen "Historischen Getreide- und Gewürzgarten" auf einer riesigen Fläche angelegt, wo man Sorten sehen kann, die es schon lange nicht mehr gibt. Wer weiß schon, was Wild-Emmer ist? Wer kennt die ostasiatische Hiobsträne oder die Zwerghirse "Teff", die aus Äthiopien stammt? Im Burggarten gibts auch Schabzigerklee, Schlafmohn und Schwarzkümmel - Gewürze,die schon im Mittelalter zur geschmacklichen Verfeinerung des Brotes dienten.
Auf großen Informationstafeln wird.alles wunderbar erklärt und man erfährt viel über die Geschichte dieser alten Kulturpflanzen, wie sie angebaut wurden und was man damit machen kann.
Und Rezepte, wie man sie selbst verwenden kann, gibts kostenlos.
Die Schaubeete sind täglich von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen.

www.schloesser.bayern.de

Bildquelle: Bayerische Schlösserverwaltung

15. Juli 2010

Musik zwischen hohen Bergen

Noch bis zum 27. August gibt es inmitten der Dolomiten wieder das ungewöhnliche Musikfestival "I Suoni delle Dolomiti", das 2010 bereits zum 16. Mal stattfindet. Das beweist, dass es eine große Resonanz hat. Fast die ganze norditalienische Provinz Trentino ist eine einzige Freilichtbühne. Zu bestimmten Terminen und an bestimmten Örtlichkeiten, wie Bergalmen oder auf hohen Berggipfeln, kann man Musik hören oder Schriftstellern lauschen, die aus ihren Werken vorlesen. Auch in den Tälern gibt es Kunst zu hören und zu sehen wie beispielsweise den berühmten Geiger Ivry Gitlis, der am 24. August im Valle del Vanoi spielt oder die afrikanische Pop-Diva Angelique Kidjo, die am 9. August im Forte Dosso delle Somme in Folgaria singt. Insgesamt ist es ein wunderbar gemischtes Programm von Klassik bis Jazz, bei dem Jedermann etwas finden kann, wenn er nicht nur in den Dolomiten wandern will.

www.isuonidelledolomiti.it

Tierischer Urlaub in Ostbayern

Pferde, Kühe, Hühner, Gänse, Katzen und Hunde sind fast normal auf den Ferienbauernhöfen in Bayern - doch es gibt einige Höfe, wo durchaus exotische Tiere zu bestaunen sind. So kann man beispielsweise im Bayerwaldtierpark Lohberg plötzlich einem zahmen Elch gegenüberstehen, der sich dort im Grenzgebiet zu Böhmen herumtreibt. Wisente und Gänsegeier werden in Lohberg sogar gezüchtet, um sie vor dem Aussterben zu bewahren. Zu verschiedenen Terminen während der Ferienzeit sind Nachtführungen angesetzt, damit man auch einmal nachtaktive Tiere wie Uhus oder Luchse sehen kann. Im Vogelpark in Irgenöd bei Ortenburg kann man einen Kurs in Vogelstimmenkunde absolvieren. 150 Exoten wie Strauße oder Flamingos werden hier artgerecht gehalten. Pfau und Beo sind anwesend zur Begrüßung und die großzügigen Volieren liegen in einer schönen Wald- und Parklandschaft, so dass auch für Botaniker viel Interessantes an exotischen Bäumen und Pflanzen zu entdecken ist. Im Jurazoo in Neumark in der Oberpfalz sind Gibbons und und Zwergseidenäffchen zu bewundern - die kleinsten Affen der Welt - die hier eigens von einer Familie gezüchtet werden. Auch Reptilien haben hier ein Zuhause und Geierraben kommen in ganz Deutschland nur noch hier vor. Insgesamt leben in diesem Familienbetrieb über 300 verschiedene Tiere, die man sich anschauen kann.

www.ostbayern-tourismus.de

12. Juli 2010

Der Freistaat Thüringen ein Reiterland

Rossdorf Köhler

Urlaub auf dem Lande innerhalb der deutschen Grenzen ist der Trend. Bauernhof-Ferien sind vor allem für Kinder eine herrliche Sache. Und wenn sie dabei noch reiten lernen können oder auch das eigene Pony mitbringen dürfen, brauchen sie weder Palmen noch Sandstrand. In Thüringen gibt es derzeit 25 Betriebe, die das Siegel "Geprüfter Thüringer Reiterhof" besitzen - Tendenz steigend, weil die Nachfrage nach solchen Möglichkeiten steigt. Landluft, Essen mit regionalen Produkten, preiswerte Unterkünfte - wenn gewünscht im Heubett - Wanderreiten auf gut ausgeschilderten Wegen, Kutsch- und Planwagenfahrten, all das bietet die Landesarbeitsgemeinschaft Ferien auf dem Lande in Thüringen.

www.reiterhof-thueringen.de www.landurlaub-thueringen.de

Bildquelle: Barbara Neumann - LAG "Ferien auf dem Lande in Thüringen" e.V.

Jersey - Karneval im August

Es ist kein Karneval in üblichen Sinn und die Bewohner der Kanalinsel Jersey sagen auch "Battle of Flowers" zu dem Spektakel, das dort jedes Jahr im August abgeht - Blumenschlacht also, korrekt übersetzt. Seinen Ursprung hat dieses Fest im Jahr 1902, als König Edward IV. und Königin Alexandra gekrönt wurden. Damals warfen die Bewohner der Insel Blumen auf die Kutschen und Wagen der gekrönten Häupter während sie ihnen zujubelten - und die Majestäten warfen die Blumen zurück in die Menge. Stolz und glücklich war jeder Untertan, der eine Blume erhaschte und so beschloss man, dieses fröhliche Fest jedes Jahr zu veranstalten, auch wenn heute keine Hoheiten mehr durch die Strassen fahren. Am 12. und 13. August 2010 ist es wieder so weit. Man bastelt längst an den Motivwagen, deren Themen bereits ein Jahr vorher genau festgelegt werden. Die Figuren werden aus Maschendraht geformt, die Wagen gebaut und erst in den letzten Tagen vor dem großen Ereignis werden bis zu 1,5 Mill. Blumen, Blüten, Blätter und Gräser daran befestigt. Die Parade selbst zählt zu den Spektakulärsten der Welt und zieht seit über 100 Jahren jährlich über 20.000 Besucher aus aller Welt an.

www.battleofflowers.com

8. Juli 2010

Ratzeburg: wo Bier und Honig fließen

Racesburg Wylag

Auch in diesem Jahr findet wieder das große Stämme- und Völkertreffen, das berühmte "Racesburg Wylag“, statt. Und zwar von 24. Juli bis 1. August. Es kommen die Mongolen, die Wikinger, die Normannen und die Römer in ihren Kostümen, alle mit edlen Damen und halten ihren Mittelaltermarkt ab. Da werden Jurten aufgebaut, die Ritter tragen auf ihren Rössern Turniere aus und die Normannen wollen zu Gericht sitzen. Über großen Feuerstellen hängen dampfende Kessel mit duftenden Gerichten aus alter Zeit, Falkner führen ihre Greifvögel vor und Färber zeigen, wie Wäsche bunt wird. Kurz: es wird ein heißes und fröhliches Spektakel, an dem Jedermann teilnahmen kann. In einer Feldbäckerei gibts Krustenbrot und in der Taverne Met und Honigbier. Kinder können aus Specksteinen schnitzen und Zinn gießen und jeden Abend ist zum Abschluss eine große Feuerschau.

www.wylag.de

Bildquelle: Tourist-Information Ratzeburg

Traumschiffe im Hamburger Hafen

Nur drei Tage - von 30. Juli bis 1. August - sind sie da, die sechs Kreuzfahrschiffe, die wir meist nur aus dem Fernsehen kennen. Die Hamburger Tourismusleute haben sich ein Programm ausgedacht - zusammen mit den Redereien - wie man die Sehnsucht nach der großen weiten Kreuzfahrwelt noch steigern könnte.
Man kann beispielsweise verschiedene Programme buchen, die zwei Tage bzw. Nächte in einem einfachen Hotel oder auch drei Tage in einem Luxushotel in der Hansestadt beinhalten. Alle Pakete beinhalten Fahrten im Hafen zu Stellen, wo man die Kreuzfahrtschiffe aus nächster Nähe sehen kann. Mann kann auch Boote mieten und selbst rausfahren. Sehen wird man auch den größten Windjammer der Welt die "Sedov" den historischen Dreimaster "Atlantis" und viele andere Traditionsschiffe. Auch der berühmte "Lotsenschoner Nr 5 ELBE " aus dem Fernsehen ist da und mit Glück kann man sogar mitfahren.
Mit Sicherheit sind auch diesmal wieder die Hamburg Cruise Days 2010 ein ganz besonders eindrucksvolles Erlebnis.

www.hamburg-tourismus.de

3. Juli 2010

Bauerhofurlaub kulinarisch

Eine Reihe von Bauernhöfen in Südtirol haben sich zusammengetan unter dem Begriff "Roter Hahn". Es sind 1400 an der Zahl - übers ganze Land verteilt. Zum Ziel haben sie sich nicht nur gesetzt, Feriengäste glücklich zu machen, sondern ihnen auch etwas beizubringen - vor allem den Kindern. Viele Bäuerinnen verfügen über uraltes Wissen, das sie von ihren Großmüttern haben und das in der heutigen Zeit häufig verloren geht. Da gibt es beispielsweise einen Hof, auf dem man nicht nur sehen kann, wie Butter aus Milch gemacht wird, sondern was man alles noch aus den Rückständen, der Molke, machen kann. Ein anderer Hof hat noch einen traditionellen alten Steinofen im Freien, in dem alle möglichen Brotsorten gebacken werden. Die Feriengäste dürfen das Mehl mischen und verschiedene Backarten kennenlernen - vor allem auch, wie lange man welches Brot im Ofen lassen muss, wie man es hineinschiebt und wann es wieder heraus muss. Selbstverständlich wird es dann gemeinsam verzehrt. Auch Marmelade und Gelee aus hofeigenen Früchten machen die Bauersleute mit den Gästen. Die Früchte werden erst gepflückt und danach sofort verarbeitet. In aller Regel sind die Kinder begeistert dabei, denn in der Stadt gibt es so etwas nicht. Ein besonderer Spaß ist auf einem Hof das Apfelsaftmachen. Auch da müssen erst die Äpfel vom Baum gepflückt werden, die verschiedenen Sorten werden erklärt und dann gehts an die Mostpresse. Die nichtgespressten Äpfel werden zu Trockenobst verarbeitet und es wird auch gleich erklärt, wie man das weiterverwenden kann.

www.roterhahn.it

Freilichttheater am Main

Es gibt nicht nur die wohl bekanntesten Freilichtbühnen wie die auf der großen Treppe in Schwäbisch Hall, auch andernorts wird in der Sommersaison 2010 im Freien Theater gespielt. Beispielsweise in der Altstadt von Gemünden am Main. Die Burgruine Scherenburg ist eine malerische Kulisse für Theaterleute.
Vom 8. Juli bis zum 15. August wird hier die schwarze Komödie "Arsen und Spitzenhäubchen" und das Lustspiel "Der zerbrochene Krug" von Kleist aufgeführt. Der "Michel aus Lönneberga" ist ein lustiges Stück von Astrid Lindgreen und wird für die Kinder am Vormittag gespielt. Vor den jeweiligen Vorstellungen ist der Burgkeller geöffnet. Er ist historisch interessant und man kann sich dort stärken. Für Ältere und Gehbehinderte gibt es einen kostenlosen Fahrdienst zur Burgruine.

www.scherenburgfestspiele.de