7. August 2013

Nervenkitzel pur beim Bridge Day

Spannung und Nervenkitzel beim Official Bridge Day im US-Bundesstaat West Virginia. Am 19. Oktober 2013 werden über 80.000 Besucher an der New River Gorge Bridge bei Fayetteville zu Gast sein, um hunderte von Gleitschirmspringern und Basejumpern von der mit 270 m zweithöchsten Brücke der USA springen zu sehen.
Der Bridge Day startete im Jahr 1980, als zwei Fallschirmspringer aus einem Helikopter auf die Brücke sprangen, während sich fünf weitere Basejumper von der New River Gorge Bridge in die 270 m tiefe Schlucht des New River stürzten. Im Laufe der Zeit wandelte sich dieses Ereignis zu einem der größten Extremsportfeste der Welt. Inzwischen stürzen sich beim Official Bridge Day hunderte von Basejumpern aus aller Welt die Brücke hinunter.
Für das Event wird die längste Stahl-Spannbrücke der Welt mit einseitiger Bogenkonstruktion für rund 10 Stunden gesperrt. Gesprungen wird in der Zeit von 9 bis 15 Uhr - allerdings darf nur springen, wer sich vorher registriert und den Nachweis über seine Fähigkeiten als Basejumper erbracht hat. Den besten Blick auf das Spektakel hat man direkt von der Brücke oder aus einem Rafting-Boot auf dem New River.
Der Bridge Day findet während der Fall Foliage - besser bekannt als Indian Summer - statt. Der Ausblick von der Brücke ist in dieser Zeit besonders reizvoll, denn die bergige Waldlandschaft ist in brennenden Gelb- und Rottönen eingefärbt.

Weitere Informationen: www.officialbridgeday.com